2022

Fotogalerie 2022

14. Mai 2022

Schledehausen „blüht wieder auf“

Schledehausen soll wieder erblühen. Fleißige Helfer der technischen Abteilung im HVV Schledehausen haben wieder 283 Geranien in verschiedenen Farben in Töpfe gepflanzt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Lieferung von Wolfgang Haucap war wie gewohnt top Qualität. An den Schledehauser Straßen werden die Pflanzen in den nächsten Wochen mit Wasser und Dünger gut versorgt.
Text und Bilder Facebook HVV

 

30. April 2022

Kinderfest und Maibaumstellen im Kurgarten

Endlich wieder zusammenkommen und feiern.
Das Maibaumstellen im Schledehauser Kurgarten war bei gutem Wetter das Ziel von vielen Kindern, Eltern und Großeltern. Angenehme Temperaturen und ein strahlender Himmel begleiteten das Maibaumstellen des Heimat- und Verkehrsvereins im Schledehausener Kurgarten.

Vor dem Fest hatte Gerhard Westerfeld mit seinem Kran den 17 Meter langen Maibaum mit seinen Bildtafeln sicher in die Halterung bugsiert, die die HVV-Helfer schließlich mit schweren Riegeln Verschlossen haben.

Das Fest startete pünktlich für die kleinen Besucher mit dem Kinderfest. An mehreren Spielstationen konnten die Kids ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Dabei gab es keine Verlierer; jedes Kind wurde für seinen Einsatz mit einer Süßigkeit belohnt.

Zum Programm des Maibaumstellens gehört seit Jahren traditionell ein kleines Showprogramm der Leistungsturngruppe des TV Schledehausen. Viel Beifall gab es für die kleinen Stars.


Für musikalischen Schwung sorgte die Feuerwehrkapelle Schledehausen. Mit Märschen und bekannten Liedern kam richtige Stimmung in den Kurgarten. Gemeinsam mit den Sängern des MGV Schledehausen stimmten sie das Lied „Der Mai ist gekommen“ mit allen Gästen an.

 

 

 

 

„Danke an alle Musikfreunde auf der Bühne,“ so der HVV – Vorsitzende Ulrich Wienke. „MGV und Feuerwehrkapelle haben dem Fest die Würze gegeben.“

Die leicht verdichtete Aufstellung von Würstchenbude, wieder organisiert und betrieben vom erfahrenen HVV-Grillteam und Getränkestand mit einem hervorragenden jungen Team sorgte für eine lauschige Kulisse, in der Jung und Alt schnell miteinander ins Gespräch kamen.

Zu so einem Fest gehören „vor und hinter der Bühne“ viele Helfer, die tatkräftig zum Gelingen beitragen. „Danke für Eure Hilfe“, so der HVV Vorsitzende U. Wienke.

Text und Bilder U. Wienke

 

24. April 2022

Wanderung am Freeden Bad Iburg

Bei schönstem Wetter trafen sich 19 Wanderfreunde der Sportwandergruppe des HVV zur Wanderung „Rund um den Freeden“ in Bad Iburg.
Vom Wanderparkplatz am Restaurant „pfeffer&minze“ ging es den Hermannsweg und den Ahornweg entlang über den Freeden zur Wassertretstelle am Freeden in Bad Iburg. Hier machten wir Picknick und traten danach den Rückweg an.

Nach ca. 18 Km waren wir wieder am Ausgangspunkt, leider hatte „pfeffer&minze“ am Sonntagnachmittag geschlossen.

Das konnte aber die gute Laune nicht beeinträchtigen, es hat allen bei dem Wetter und in der tollen Natur sehr viel Spaß gemacht.

Text W. Horn, Bild B. Recker-Preuin

 

22. April 2022

Radlertour „Rund um Schledehausen“

Am Freitag, den 22. April 2022, trafen sich um 16 Uhr vor „Göttes alter Werkstatt“, dem künftigen Domizil des HVV, 14 Vereinsmitglieder zur Fahrradtour mit Heimatgeschichte.
Rund um Schledehausen ging es mit E-Bikes zu alten Speichern und Steinwerken, u.a. nach Jeggen, Wissingen, Ellerbeck, Deitinghausen und Schledehausen.  An den einzelnen Standorten gab es von
H. Preuin, U. Wienke und den Eigentümern Informationen zur Geschichte der Speicher und zu Besonderheiten der Bauwerke.

 

 

 

 

In Deitinghausen gab es eine kleine Erfrischung, danach ging es zurück nach Schledehausen. Das Steinwerk war nach 27 Km die letzte Station.

Die kleine Radtour hat allen sehr viel Spaß gemacht. Die Teilnehmer freuen sich schon auf die weiteren 3 geplanten Fahrradtouren mit Heimatgeschichte in diesem Jahr und bedanken sich bei den Organisatoren und Helfern.

Text W. Horn, Bilder U. Wienke

 

10. März 2022

Ostereier-Galerie komplett

Fröhlich farbige Bildtafeln

Über zwei neue Schüler-Kunstwerke in der Ostereier-Galerie des Heimat- und Verkehrsvereins darf sich ganz Schledehausen freuen. Seit 2014 wurden 20 Tafeln mit österlichen Motiven versehen. In diesem Jahr haben sich 47 Schüler der Klassen 4a und 4b im Kunstunterricht beteiligt. Über den Ideenreichtum der kleinen Künstler freuten sich auch Klassenlehrerinnen Alexandra Lähkamp und Maria Hinken.

Seit 2014 entstehen pro Jahr zwei bzw. drei fröhlich, farbige ovale Bildtafeln, die an den Blumenampelmasten vom nahenden Osterfest künden. In diesem Jahr wurden sie von dem HVV-Team um Wolfgang Horn in der zweiten Märzwoche aufgehängt, bei strahlendem Wetter.

Unter der Anleitung von Kunstlehrerin Alexandra Lähkamp beschäftigten sich Schüler aus den beiden 4. Klassen mit dem Ostereier-Projekt, das rund vier Wochen Unterrichtsthema war. Über die Ergebnisse zeigte sich Wolfgang Horn bei der Übergabe sehr erfreut. Beste Stimmung herrschte auch beim obligatorischen Fototermin, auch deshalb, weil die Schüler auf dem Schulhof ihre Masken abnehmen durften.

Ganz dekorativ strahlen die Ostereier-Tafeln an den Blumenampelmasten entlang der Bergstraße.

Das Team um Wolfgang Horn – Heinz Schulte, Helmut Meltebrink und Ralf Schubert – sorgten auch für den restlichen Osterschmuck. Dazu gehört auch das große gelbe Osterei an der Kreuzung Neue Straße/Astruper Straße. Auf dem Platz vor der kath. Kirche errichteten weitere HVV-Mitglieder wieder den Ostergockel als ein weiteres Ostersymbol.

Mit den beiden aktuellen Bildtafeln ist die Ostereier-Galerie in diesem Jahr komplett. Mit der Schule am Berg soll die Kooperation aber weitergeführt werden. Verabredet ist, dass im nächsten Jahr die ersten beiden Bildtafeln von 2014 mit neuen Motiven übermalt werden. So soll es dann Zug und Zug weitergehen.

  Text und Bild H. Preuin                                     

 

26. Februar 2022

Jahresauftakt der Sportwandergruppe 2022

Am 26. Februar, bei schönstem Wetter, begann die Sportwandergruppe das „Wanderjahr 2022“ mit einer Boßeltour. Vom Parkplatz am Kurgarten machten sich 17 Wanderfreunde mit dem notwendigen Equipment auf die Strecke.
Die aktive Boßeltour ging über den Breiten Weg bis nach Ellerbeck zum Ellernhof, danach ging es über Linne zurück nach Schledehausen.

Zwei Mannschaften kämpften „hart“ aber „fair“ um den Sieg. Am Ende lag das Team „weiß“ eindeutig vorn.

 An der Hütte in Linne erfolgte in einer gemütlichen Runde die Siegerehrung. Mitgebrachte Speisen und Getränke und ein Lieferservice der Pizzeria Pepperoni trugen nicht unwesentlich zum Wohlbefinden bei.

Die Boßeltour hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht, die Sportwanderer freuen sich schon auf die nächste Wanderung im März, da führt die Tour „Rund um den Dümmer“.

Text und Bild W. Horn